Datenschutz
 

Datenschutz / Datenschutzerklärung

 

§ 1 Vorbemerkungen

§ 2 Einleitung

§ 3 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

§ 4 Begriffsdefinitionen

§ 5 Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite

§ 6 Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

§ 7 Rechte der betroffenen Personen

§ 8 Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

§ 9 Ihre Rechte

§ 10 Widerspruchsrecht

§ 11 Haftungsausschluss

§ 12 Verbraucherstreitbeilegung

§ 13 Schlussbemerkungen

 

 

 

§ 1 Vorbemerkungen

Der sorgfältige, gewissenhafte und rechtskonforme Umgang mit Ihren persönlichen Daten und deren Schutz sind für die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH von hoher Bedeutung.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Webseite. Um Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten zu dürfen, benötigen wir eine Rechtsgrundlage. Nachfolgend nennen wir Ihnen die einschlägigen Rechtsgrundlagen für die jeweilige Datenverarbeitung. Eine Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung kann auch Ihre freiwillige Einwilligung in die jeweilige Datenverarbeitung sein.

Hierbei gelten alle personenbezogenen Begriffe in dieser Datenschutzerklärung für Männer und Frauen gleichermaßen, soweit der Begriff auf sie zutrifft.

 

§ 2 Einleitung

Die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH, Haynauer Straße 60, 12249 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführer Harald-Klaus Hartmann und Burkhard Koerber, erhebt Ihre Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung, zur Erfüllung ihrer vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten sowie zur Direktwerbung.

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung von Dienstleistungsverträgen sowie für die Begründung von Arbeitsverhältnissen erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1b) DS-GVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

Zudem sind Sie berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Sie können unseren Datenschutzbeauftragten unter webmaster@wachschutz.de oder unter Datenschutzbeauftragter c/o Wachschutz Security-Service GfVM GmbH, Haynauer Straße 60, 12249 Berlin, erreichen.

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.

Als GmbH unterliegen wir, wie Sie als Behörde, Körperschaft öffentlichen Rechts, Institut, Unternehmen bzw. Privatperson, ebenfalls den Neuregelungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) mit Wirkung ab 25. Mai 2018. Das Datenschutzrecht ist insofern rechtsformneutral, sodass alle Unternehmen hierunter fallen.

Somit sind wir als Unternehmen bei der täglichen Arbeit nach außen aber auch nach innen gegenüber unseren Kunden und Beschäftigten dem neuen EU-Datenschutzrecht bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet. Personenbezogene Daten sind dabei all diejenigen Daten, die einen Hinweis auf natürliche Personen geben, wie etwa die Adresse, das Alter, IP-Adressen im E-Mailverkehr oder auch Bankdaten. Als Unternehmen verarbeiten wir selbstverständlich personenbezogene Dateien allein schon zur Vertragserfüllung.

 

(a) Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden in allen klassischen Unternehmensprozessen verarbeitet.

Hierzu gehören zum Beispiel:

 

 

(b) Rechtsgrundlagen

Zentrale Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten und damit deren Rechtsmäßigkeit für unser Unternehmen ist Artikel 6 DS-GVO. Danach dürfen wir als Unternehmen personenbezogene Daten verarbeiten, wenn wir über Ihre Einwilligung verfügen oder dies in Ausführung eines Vertrages geschieht oder wenn das Gesetz dies beispielsweise selbst fordert, wie bei Archivierungspflichten aus § 147 Abgabenordnung.

Daneben dürfen personenbezogene Daten verarbeitet werden, die einem berechtigten Interesse unterfallen. Klassischer Anwendungsbereich ist hier die sogenannte Kundenkommunikation, bspw. die Verwendung von Kontaktdaten; wie z. B. postalische Anschriften in Verknüpfung mit dem Namen für die Versendung von Rechnungen, Interventionsberichten und Auszüge aus dem Gefahrenmanagementsystem.

Die Datenerfassung erfolgt im Regelfall durch Ihre Mitteilung und ab Beginn des Vertragsvertragsverhältnisses durch die Mitteilung der unternehmens- und personenbezogenen Daten im Rahmen der Beauftragung bzw. Vertragsgestaltung. Andere Daten werden über E-Mail-Kommunikation oder den Besuch der Verbandswebseiten automatisch durch IT-Systeme des Unternehmens erfasst.

 

(c) Arten der verarbeiteten Daten

Bei den Arten der verarbeiteten Daten handelt es sich um

 

 

(d) Zweckbestimmung

Die Verarbeitung der mitgeteilten Daten erfolgt zum Zwecke der vertraglich geschuldeten Dienstleistungserbringung (Durchführung von Sicherheitsdienstleistungen, Vertrieb, Verwaltung und Abwicklung von Dienstleistungen) für:

 

 

(e) Schutzmaßnahmen

In einem technischen organisatorischen Maßnahmenkonzept hat auch unser Unternehmen  zum Schutz der personenbezogenen Daten Maßnahmen zu ergreifen. Dies bezieht sich auf Zutrittsrechte zu Serveranlagen, Zugriffsrechte auf Dateien, welche Personen und Abteilungen des Unternehmens zulässigerweise welche Daten nutzen dürfen und im Rahmen der Verfügbarkeitskontrollen auf Maßnahmen zur Sicherung von Daten in Kopien bzw. als Back-Up.

Das neue Datenschutzrecht verpflichtet zudem die Unternehmen nach Artikel 17 DS-GVO, ein sogenanntes Löschkonzept zu entwickeln, wenn und soweit der Zweck für die Erhebung der Nutzung der personenbezogenen Daten oder für die Zukunft wegfällt.

 

(f) Einwilligung

Als Unternehmen, das personenbezogene Daten im Rahmen seiner Dienstleistungserbrin-gung  zulässigerweise nutzen darf, ist jedoch Ihre ausdrückliche Einwilligung für die Datenverar-beitung und Speicherung gegenüber der Firma Wachschutz schriftlich zu erklären. *

Dies können Sie mit dem entsprechenden Formular („Einwilligungserklärung“) oder aber auch nach dem neuen Datenschutzrecht in Form einer E-Mail unter webmaster@wachschutz.de erklären.

Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass ohne Ihre schriftlich erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die Auskunftserteilung über die Inhalte der Dienstleistungserbringung, zum Beispiel Auskünfte über den Alarmdienst, Auszüge aus dem Gefahrenmanagementsystem über Ihre GMA, die sonstigen vertraglich geschuldeten Sicherheitsdienstleistungen etc., für die Zukunft nicht mehr in dem bisherigen Umfang gewährleistet werden kann.

 

(g) Ihre Rechte

Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung und Datenspeicherung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und Sie haben das Recht, eine unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten und das Recht, diese gegebenenfalls zu berichtigen oder löschen zu lassen oder die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Ferner haben Sie das Recht, die Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinellen Format zu erhalten und diese an einen Dritten zu übermitteln. In diesen Fällen richten Sie Ihre Anfrage bitte ebenfalls an die Firma Wachschutz GmbH.

Außerdem steht Ihnen das Recht zu, im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten nach Artikel 77 DSGVO eine Beschwerde an die zuständige Datenschutzbehörde zu richten. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes Berlin, in dem die Firma Wachschutz ihren Sitz hat. Eine Liste der Datenschutz­beauftragten sowie deren Kontaktdaten können Sie folgendem Link der Bundesbeauftragten für den Datenschutz der Bundesregierung entnehmen:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziff. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die Firma 

Wachschutz Security-Service GfVM GmbH, Haynauer Straße 60, 12249 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführer Harald-Klaus Hartmann und Burkhard Koerber,

Telefon: +49 (0) 30- 76 78 0 161

Telefax: +49 (0) 30- 76 78 0 166

E-Mail: webmaster@wachschutz.de

Datenschutzbeauftragter: Burkhard Koerber

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter webmaster@wachschutz.de oder unter unserer Postadresse, jeweils mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“. Die genauen Kontaktdaten lauten:

Wachschutz Security-Service GfVM GmbH

Haynauer Straße 60, 12249 Berlin

Datenschutzbeauftragter: Harald-Klaus Hartmann 

E-Mail webmaster@wachschutz.de mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“

 

§ 3 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Vor- und Zuname, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Im Wesentlichen werden folgende personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit es sich um natürliche Personen handelt und soweit diese zur Erfüllung der hier genannten Zwecke erforderlich sind:

 

(2) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z. B. E-Mail-Adresse, Name und ggf. Telefonnummer, Inhalt etc.) von uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfragen, Hinweise, Informationen. Mitteilungen etc. beantworten und bearbeiten zu können. Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist notwendig, damit wir Ihre Anfragen, Hinweise, Informationen, Mitteilungen beantworten, bearbeiten und zuordnen können.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und b) DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, weil zum Beispiel Ihre/n Anfrage Hinweis, Information. Mitteilung beantwortet werden konnte, sich erledigt hat oder aus anderen Gründen uns nicht mehr zur Verfügung stehen muss, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

§ 4 Begriffsdefinitionen[1]

Im Sinne dieser Datenschutzerklärung bezeichnet der Ausdruck:

  1. „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;
  2. „Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;
  3.   „Einschränkung der Verarbeitung“ die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;
  4. „Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;
  5. „Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;
  6. „Dateisystem“ jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird;
  7. „Verantwortlicher“ die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;
  8. „Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;
  9. 1„Empfänger“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. 2Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;
  10. „Dritter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;
  11. „Einwilligung“ der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;
  12. „Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten“ eine Verletzung der Sicherheit, die zur Vernichtung, zum Verlust oder zur Veränderung, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden;
  13. „genetische Daten“ personenbezogene Daten zu den ererbten oder erworbenen genetischen Eigenschaften einer natürlichen Person, die eindeutige Informationen über die Physiologie  oder die Gesundheit dieser natürlichen Person liefern und insbesondere aus der Analyse einer biologischen Probe der betreffenden natürlichen Person gewonnen wurden;
  14. „biometrische Daten“ mit speziellen technischen Verfahren gewonnene personenbezogene Daten zu den physischen, physiologischen oder verhaltenstypischen Merkmalen einer natürlichen Person, die die eindeutige Identifizierung dieser natürlichen Person ermöglichen oder bestätigen, wie Gesichtsbilder oder daktyloskopische Daten;
  15. „Gesundheitsdaten“ personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen;
  16. „Hauptniederlassung“
    1. im Falle eines Verantwortlichen mit Niederlassungen in mehr als einem Mitgliedstaat den Ort seiner Hauptverwaltung in der Union, es sei denn, die Entscheidungen hinsichtlich der Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten werden in einer anderen Niederlassung des Verantwortlichen in der Union getroffen und diese Niederlassung ist befugt, diese Entscheidungen umsetzen zu lassen; in diesem Fall gilt die Niederlassung, die derartige Entscheidungen trifft, als Hauptniederlassung;
    2. im Falle eines Auftragsverarbeiters mit Niederlassungen in mehr als einem Mitgliedstaat den Ort seiner Hauptverwaltung in der Union oder, sofern der Auftragsverarbeiter keine Hauptverwaltung in der Union hat, die Niederlassung des Auftragsverarbeiters in der Union, in der die Verarbeitungstätigkeiten im Rahmen der Tätigkeiten einer Niederlassung eines Auftragsverarbeiters hauptsächlich stattfinden, soweit der Auftragsverarbeiter spezifischen Pflichten aus dieser Verordnung unterliegt;
  17. „Vertreter“ eine in der Union niedergelassene natürliche oder juristische Person, die von dem Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter schriftlich gemäß Artikel 27 bestellt wurde und den Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter in Bezug auf die ihnen jeweils nach dieser Verordnung obliegenden Pflichten vertritt;
  18. „Unternehmen“ eine natürliche oder juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen;
  19.   „Unternehmensgruppe“ eine Gruppe, die aus einem herrschenden Unternehmen und den von diesem abhängigen Unternehmen besteht;
  20. „verbindliche interne Datenschutzvorschriften“ Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten, zu deren Einhaltung sich ein im Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaats niedergelassener Verantwortlicher oder Auftragsverarbeiter verpflichtet im Hinblick auf Datenübermittlungen oder eine Kategorie von Datenübermittlungen personenbezogener Daten an einen Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter derselben Unternehmensgruppe oder derselben Gruppe von Unternehmen, die eine gemeinsame Wirtschaftstätigkeit ausüben, in einem oder mehreren Drittländern ;
  21. „Aufsichtsbehörde“ eine von einem Mitgliedstaat gemäß Artikel 51 eingerichtete unabhängige staatliche Stelle;
  22. „betroffene Aufsichtsbehörde“ eine Aufsichtsbehörde, die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffen ist, weil
    1. der Verantwortliche oder der Auftragsverarbeiter im Hoheitsgebiet des Mitgliedstaats dieser Aufsichtsbehörde niedergelassen ist,
    2. diese Verarbeitung erhebliche Auswirkungen auf betroffene Personen mit Wohnsitz im Mitgliedstaat dieser Aufsichtsbehörde hat oder haben kann oder
    3.   eine Beschwerde bei dieser Aufsichtsbehörde eingereicht wurde;
  23. „grenzüberschreitende Verarbeitung“ entweder
    1. eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Rahmen der Tätigkeiten von Niederlassungen eines Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters in der Union in mehr als einem Mitgliedstaat erfolgt, wenn der Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter in mehr als einem Mitgliedstaat niedergelassen ist, oder
    2. eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Rahmen der Tätigkeiten einer einzelnen Niederlassung eines Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters in der Union erfolgt, die jedoch erhebliche Auswirkungen auf betroffene Personen in mehr als einem Mitgliedstaat hat oder haben kann;
  24. „maßgeblicher und begründeter Einspruch“ einen Einspruch im Hinblick darauf, ob ein Verstoß gegen diese Verordnung vorliegt oder nicht oder ob die beabsichtigte Maßnahme gegen den Verantwortlichen oder den Auftragsverarbeiter im Einklang mit dieser Verordnung steht, wobei aus diesem Einspruch die Tragweite der Risiken klar hervorgeht, die von dem Beschlussentwurf in Bezug auf die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen und gegebenenfalls den freien Verkehr personenbezogener Daten in der Union ausgehen;
  25. „Dienst der Informationsgesellschaft“ eine Dienstleistung im Sinne des Artikels 1 Nummer 1 Buchstabe b der Richtlinie (EU) 2015/1535 des Europäischen Parlaments und des Rates¹ ;
  26. „internationale Organisation“ eine völkerrechtliche Organisation und ihre nachgeordneten Stellen oder jede sonstige Einrichtung, die durch eine zwischen zwei oder mehr Ländern geschlossene Übereinkunft oder auf der Grundlage einer solchen Übereinkunft geschaffen wurde.

¹ Richtlinie (EU) 2015/1535 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. September 2015 über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der technischen Vorschriften und der Vorschriften für die Dienste der Informationsgesellschaft (ABl. L 241 vom 17.9.2015, S. 1).

 

§ 5 Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite

(1) Natürlich können Sie aus rein informatorischen Gründung gern unserer Webseite nutzen. Hierbei erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten:

·         IP-Adresse

·         Datum und Uhrzeit der Anfrage

·         Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

·         Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

·         Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

·         jeweils übertragene Datenmenge

·         Webseite, von der die Anforderung kommt

·         Browser

·         Betriebssystem und dessen Oberfläche

·         Sprache und Version der Browsersoftware.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

·         Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

·         Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,

·         Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

·         zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.  Unsere berechtigten Interessen folgen aus den oben genannten Zwecken zur Datenverarbeitung. Vorgenannte Daten werden spätestens sieben Tage nach Ende Ihres Seitenbesuchs gelöscht.

 

§ 6 Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person/en nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch die Europäische Union oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH unterliegt, vorgesehen wurde.

 

§ 7 Rechte der betroffenen Personen

(a) Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das Recht, von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH eine Auskunft bzw. eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungs- Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden.

(b) Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH unentgeltliche Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden[3]. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden.

 

(c) Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden.

 

(d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder ein andere vertretungsberechtigter Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem Löschverlangen nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH öffentlich gemacht und ist die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Datenschutzbeauftragte der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder ein anderer vertretungsberechtigter Mitarbeiter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

 

(e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder ein anderer vertretungsberechtigter Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

 

(f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen (Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH) bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden.

 

(g) Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

(h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen (hier: Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH) erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche (hier: Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH) unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen(hier: Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH) erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

(i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH oder einen anderen vertretungsberechtigten Mitarbeiter der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

§ 8 Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder – falls vorhanden - über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH übermittelt. Schließt der für die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH einen Arbeitsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH kein Arbeitsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

§ 9 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

·         Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),

·         Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO),

·         Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO),

·         Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),

·         Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

(3) Sie dürfen Ihre einmal erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO) jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt unberührt.

(4)   Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)

 

§ 10 Widerspruchsrecht

a)  Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Datenerhebung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Widerspruch hat zur Folge, dass wir diese personengezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen..

b) Sollte die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Das Vorliegen einer besonderen Situation, wie bei a), ist somit für einen wirksamen Widerspruch bei Direktwerbung nicht notwendig. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

§ 11 Haftungsausschluss

(a) Haftung für Inhalte

Die Inhalte der Seite www.wachschutz.de wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Diese Website bildet den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Obwohl bei der Zusammenstellung der auf unseren Webseiten enthaltenen Informationen größte Sorgfalt angewandt wurde, kann die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit keine Gewähr übernehmen. 

Nach § 7 Abs.1 TMG ist der Dienstanbieter für eigene Inhalte auf der Internetseite nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Entsprechend §§ 8 bis 10 TMG ist der Dienstanbieter nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Für eine Haftung setzt dies die Kenntnis der Rechtsverletzung voraus. Sobald die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH Kenntnis von einer Rechtsverletzung erlangt, werden die betroffenen Inhalte umgehend entfernt.

(2) Die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH behält sich Änderungen der Informationen auf diesem Server ohne vorherige Ankündigung vor. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

(b) Haftung für Links

Die im Webauftritt der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH enthaltenen Links auf andere Internetseiten, stehen dem Nutzer lediglich aus Servicegründen zur Verfügung. Die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieser Internetseiten sowie keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung deren Inhalts - gleich welcher Art - entstehen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber dieser Seiten verantwortlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Informationen über Rechtsverletzungen wird die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH betroffene Links umgehend entfernen. Der Nutzer stellt eine Verbindung zu diesen Internetseiten oder anderen Internetauftritten auf eigene Gefahr her. Die Nutzung sämtlicher hier aufgeführter Informationen und Daten sowie sämtliches mit diesem Internetauftritt zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen ausschließlich deutschem Recht.

(c) Urheberrecht

Inhalt und Struktur unseres Internetauftritts sind urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung, Vervielfältigung, Änderung, Verarbeitung und Speicherung von Informationen und Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Bildmaterial auch in Teilen, bedürfen der vorherigen Zustimmung der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen. Er erwirbt keinerlei Rechte an den Inhalten oder Programmen. Wird Software zum Download angeboten, beschränkt sich die Nutzungsberechtigung des Nutzers auf die persönliche Verwendung im Rahmen der Nutzung des Internetauftritts. Links auf unsere Internetseiten sind nur nach vorheriger Zustimmung der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH zulässig.

(d) Marken und Logos

Die im Internetauftritt verwendeten Marken und Logos sind geschützt. Es ist nicht gestattet, diese Marken oder Logos ohne vorherige Zustimmung der Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH zu nutzen. Alle innerhalb dieser Website genannten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichnungsrechtes und gegebenenfalls den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. 

 

§ 12 Verbraucherstreitbeilegung

Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

 

§ 13 Schlussbemerkungen

Weitere Hinweise zum neuen Datenschutzrecht auf der Grundlage der EU-DS-GVO entnehmen Sie bitte folgende Veröffentlichungen:

·         Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs-und Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU, Bundesgesetzblatt Jahrgang 2017 Teil I Nr. 44, ausgegeben zu Bonn am 05. Juli 2017,

·         Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr/Datenschutz-Grundverordnung) und

Für Ihre ausführliche Information verweisen wir auf die Broschüre des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit mit dem Titel „Datenschutz-Grundverordnung“, Info Nr. 6, 5. Auflage, September 2017, Hrsg.: Die Bundesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit, Hausanschrift: Husarenstraße 30, 53117 Bonn

 

Wachschutz Security-Service GfVM GmbH, Haynauer Straße 60, 12249 Berlin, Harald-Klaus-Hartmann, Burkhard Koerber, 25.05.2018

 

 

 

 

 



[1] Im Folgenden zitiert nach Artikel 4 der EU DS-GVO

[2] Hierzu erklärt die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH, dass von ihr keine personenbezogenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen weitergegeben werden.

[3] Hierzu erklärt die Firma Wachschutz Security-Service GfVM GmbH, dass von ihr keine personenbezogenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen weitergegeben werden.